Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TEPLAST Produktkatalog

20 | 21 Hochleistungswerkstoffe pVDF (polyvinylidenfluorid) Polyvinylidenfluorid ist ein hochkristalliner, thermoplastischer Kunststoff mit guten mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften. Als Fluor-Kunststoff hat PVDF eine hervorragende chemische Beständigkeit, ohne die nied- rigen mechanischen Werte der anderen Fluor-Kunststoffe zu teilen. Haupteigenschaften • im Vergleich zu anderen Fluor- Kunststoffen niedrige Dichte und gute mechanische Festigkeit • hohe Abriebfestigkeit • gute Dimensionsstabilität • beständig gegen Säuren und Laugen, Salze, Salzlösungen, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, Alkohole und Aromate • gute Hydrolysebeständigkeit • witterungsbeständig • praktisch keine Wasseraufnahme • strahlenbeständig • physiologisch unbedenklich • guter elektrischer Isolator • Langzeit-Einsatzbereich: -40° C bis +140° C • Kurzzeitige Gebrauchstemperatur: +160° C • schwer entflammbar, selbstverlöschend nach Ent- fernung der Zündquelle einsatzbereiche • Lebensmittelindustrie • Reinraumtechnik • chemische und petrochemische Industrie • pharmazeutische Industrie • Textil-/Papierindustrie Typische anwendungen • Pumpenteile • Armaturen • Ventilkörper & -teile • Dichtungen, Lager, Wellen • Konstruktionsteile im Anlagen- & Apparatebau eCTFe (ethylen – Chlortrifluorethylen) Ethylen – Chlortrifluorethylen gehört ebenfalls zur Gruppe der Fluor-Kunststoffe. ECTFE ist ein Copolymer mit wechsel- weiser Anordnung von Ethylen und Chlortrifluorethylen. Daher besitzt dieser Werkstoff eine einzigartige Kombination von Eigenschaften. pTFe (polytetrafluorethylen) Polytetrafluorethylen ist ein hochkristalliner, thermoplastischer Kunststoff mit hervorragenden Gleiteigenschaften, an- tiadhäsiver Oberfläche, besten Isolationseigenschaften, einer sehr guten chemischen Beständigkeit und einem äußerst breiten Einsatzgebiet. PTFE verfügt jedoch nur über niedrige mechanische Festigkeiten und hat zudem eine hohe Dichte. Haupteigenschaften • hervorragende Gleiteigenschaften • antiadhäsiv • kaum mit Flüssigkeit benetzbar • höchste chemische Beständigkeit • hohe Korrosionsbeständigkeit • hydrolysebeständig • witterungsbeständig • keine Feuchtigkeitsaufnahme • physiologisch unbedenklich • guter elektrischer Isolator • Langzeit-Einsatzbereich: -200° C bis + 260° C • Kurzzeitige Gebrauchstemperatur: +280° C • guter thermischer Isolator • nicht brennbar • Zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften ist PTFE als modifi- zierte Type mit Glasfaser-, Kohle- oder Bronzezusätzen erhältlich, wodurch aber einige Eigenschaften der Grundtype wieder aufgehoben werden. Bei Fragen zu speziellen Eigenschaften der modifizierten Typen stehen wir gerne zur Verfügung. einsatzbereiche • chemische Industrie • Maschinenbau • Feinwerktechnik • Elektroindustrie • Lebensmittelindustrie • Luft- und Raumfahrttechnik • Textil- und Papierindustrie Typische anwendungen • Gleitlager/-dichtung • antiadhäsive Beläge • Lagerbuchsen, Nocken • Dichtungen, Isolatoren • Wellenringe/-dichtungen • Führungen • Auflagen (bezogen auf die unmodifizierte Grundtype) Werkstoffübersicht im Detail: Hochleistungswerkstoffe Haupteigenschaften auf der folgenden seite ➞

Pages