Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TEPLAST Produktkatalog

Konstruktionswerkstoffe pa 6 G Polyamid 6 Guss ist ein teilkristalliner, thermoplastischer Kunststoff, der durch die aktivierte anionische Poly- merisation des Rohstoffs Caprolactam entsteht. PA 6 G ist in vielen verschiedenen Modifikationen lieferbar: • Ölschmierung --> selbstschmierender Effekt, verbesserter Verschleißwiderstand • Wärmestabilisierung --> verbesserter Schutz gegen thermisch – oxidativen Abbau • MoS --> erhöhter Kristallinitätsgrad • Zudem besteht beim Gussverfahren die Möglichkeit, metallische Kerne direkt mit einzugießen. pa 6 G weist gegenüber extrudiertem pa 6 folgende Vorteile auf: • annähernd frei von Spannungen • höherer Kristallinitätsgrad • als Halbzeug oder Formteil herstellbar • in vielen Abmessungen und Stückgewichten herstellbar • in vielen Modifikationen (gleitoptimiert, ölgefüllt, glasfaserverstärkt) lieferbar Haupteigenschaften • mechanisch fester, kriechfester, verschleißfester und maßhaltiger als PA6 • gute Gleiteigenschaften • auch in physiologisch unbedenklicher Ausführung erhältlich • geringere Feuchtigkeitsaufnahme als PA 6 • guter elektrischer Isolator • Langzeit-Einsatzbereich: -40° C bis +105° C • Kurzzeitige Gebrauchstemperatur: +170° C • normal entflammbar, brennt nach Entfernung der Zündquelle unter Abtropfen weiter • Mit metallischem Kern (Edelstahl, Aluminium, Messing) herstellbar einsatzbereiche • Verpackungsindustrie • Maschinenbau • Fahrzeug- & Landmaschinenbau • Baumaschinenherstellung • Druckmaschinenherstellung • Transport- & Fördertechnik • Textilindustrie Typische anwendungen • Lagerbuchsen • Gleit-/ Führungsplatten • Zahn- & Kettenräder • Laufrollen, Formatteile pa 6.6 PA 6.6 wird im Extrusionsverfahren hergestellt (siehe PA 6) und erlaubt daher nur begrenzt die Herstellung großer Halbzeugformate und Stückgewichte. Gegenüber PA 6 ist dieser Werkstoff etwas härter und verschleißfester. Die Feuchtigkeitsaufnahme ist, wie auch beim PA 6, im Vergleich zu PA 6 G höher. Bei den übrigen Eigenschaften sind PA 6.6 und PA 6 G vergleichbar. Haupteigenschaften • gute mechanische Festigkeit • hohe Schlagzähigkeit • gutes Dämpfungsvermögen • gute Verschleißfestigkeit • allgemein gute chemikalische Beständigkeit • höhere Feuchtigkeitsaufnahme als PA 6 G • guter elektrischer Isolator • Langzeit-Einsatzbereich: -30° C bis +100° C • Kurzzeitige Gebrauchstemperatur: +150° C • normal entflammbar, brennt nach Entfernung der Zündquelle unter Abtropfen weiter • PA 6.6 ist auch als glasfaser- verstärkte Type lieferbar (PA 6.6 GF 30). Durch diesen Zusatz wird eine verbesserte Zug- & Druck- festigkeit, Steifigkeit, Dimensions- stabilität sowie eine niedrigere Wasseraufnahme erreicht. Somit eignet sich PA 6.6 GF 30 beson- ders für Bauteile bei denen höhere Belastungen auftreten und/oder erhöhte Ansprüche an die Dimensionsstabilität gestellt werden. einsatzbereiche • Verpackungsindustrie • Maschinenbau • Fahrzeug- & Landmaschinen- bau • Baumaschinenherstellung • Druckmaschinenherstellung • Transport- & Fördertechnik • Textilindustrie Typische anwendungen • Lagerbuchsen • Gleit-/ Führungsplatten • Zahn- & Kettenräder • Laufrollen • Formatteile

Pages